Diese Woche sammelten wir die Barrieren beim Feiern. Gleich mit den ersten Rückmeldung stellte sich dabei heraus: es mangelt grundsätzlich an einer barrierefreien Clubkultur!

Hier einige der konkreten Barrieren, die uns von Mitgliedern der Community zugeschickt wurden:

Die meisten clubs führen mit einer Treppen zum Eingang. Viele Clubs haben kleine Toiletten, in denen kaum Platz ist. Der Platz auf der Tanzfläche lässt teilweise auch zu wünschen übrig. Und der Tresen ist oft viel zu hoch gebaut.

Hin- und Rückweg sind oft schon schwierig, auch der Zugang zur Kneipe oder zum Club. Auch der Umgang bzw. das Verhalten einzelner Mitfeiernden ist eine Barriere.

Eine Barrierebrecherin bringt das Problem bei Festivals auf den Punkt:  Mit der Beschränkung auf eine Begleitperson, die mit auf den Rolli-Campingplatz darf, tun die Veranstalter*innen so, als ob Menschen mit Behinderungen keine Freunde hätten, nur Pfleger*innen!